Sie sind hier: Startseite / Themenfelder / Innovationssysteme und Förderinstrumente

Innovationssysteme und Förderinstrumente

Innovationssysteme sind eng mit dem Thema Wissen und dessen Generierung, Austausch, Weiterentwicklung sowie dessen Anwendung verbunden. Dies lässt innovative Produkte und Dienstleistungen entstehen und setzt zugleich hochgradig arbeitsteilige Prozesse in Gang. Dabei sind nicht nur die einzelnen Akteure und Akteurinnen auf der Mikro-Ebene mit ihren jeweiligen Ressourcen und Kapazitäten relevant, wie z. B. Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Vielmehr werden innovationsentscheidende Momente zunehmend auf der Meso-Ebene vorgefunden. Diese umfasst das strukturbildende Zusammenwirken der Akteure und Akteurinnen, also deren Interaktionen, Kooperationen sowie Vernetzung und mobilisiert damit zusätzliches „Kapital“ – wie etwa im Rahmen der Clusterentwicklung.

Welches Leistungsspektrum bieten wir an?

Reibungslos funktionierende Innovationssysteme sind eher eine Idealvorstellung als Realität. Wir unterstützen seit vielen Jahren Bund, Länder und EU in der fachlich-inhaltlichen Konzeption und Implementierung von neuen Instrumenten der Forschungs- und Innovationsförderung. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen als Projektträger verfügen wir außerdem über administrativ-organisatorisches Wissen.  

Innovationssysteme betrachten wir zum einen in ihren jeweiligen geografischen, branchen- und technologiespezifischen Kontexten. Auf der Basis unserer vielfältigen Erfahrungen zu verschiedenen Innovationssystemen verschaffen wir unseren Auftraggebern und Auftraggeberinnen empirisch fundierte Zustandsbeschreibungen regionaler oder nationaler Innovationssysteme, ordnen diese in der (inter-)nationalen Innovationslandschaft ein und begleiten die Weiterentwicklung, insbesondere von regionalen Kooperationen, wie beispielsweise von Clustern und Netzwerken.

Zu unseren Leistungen gehören:

  • Analyse und Bewertung von Innovationssystemen sowie Diagnose, also die Identifizierung von Stärken, Schwächen sowie möglichen Entwicklungsstrategien und -feldern.
  • Beratung und Begleitung von Politik und Wirtschaft bei der Gestaltung neuer Instrumente zur Innovationsförderung sowie bei der Weiterentwicklung des vorhandenen Instrumentariums unter Berücksichtigung der vielfältigen Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Rahmen des Wissens- und Technologietransfers.       


Mit welchen Methoden und Instrumenten arbeiten wir?

Das Fundament für unsere Analyse- und Beratungstätigkeiten ist die Bandbreite und Kontinuität unserer Themen sowie unser reichhaltiger Erfahrungsschatz aus dem operativen Geschäft. Unser Methodenportfolio ermöglicht den kombinierten Einsatz von quantitativen Analyseinstrumenten und qualitativen Methoden. Unsere Instrumente entwickeln wir auf der Basis unserer vielfältigen Praxiserfahrungen ständig weiter. Sprechen Sie uns dazu gern an!

Publikationen

Projekte

Diese Seite teilen auf: