Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Digitalisierung in Kommunen: Große Chancen, aber Nachholbedarf bei der Umsetzung

Digitalisierung in Kommunen: Große Chancen, aber Nachholbedarf bei der Umsetzung

91 Prozent der Kommunen schätzen den Mehrwert der digitalen Veränderungen als hoch oder sehr hoch ein, 51 Prozent der Kommunen fühlen sich nicht ausreichend auf die Digitalisierung vorbereitet. Dies ist das Ergebnis des „Zukunftsradar Digitale Kommune“, den der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) gemeinsam mit dem Institut für Innovation und Technik (iit) im Rahmen der Initiative Transform Local entwickelt hat. Zur Teilnahme aufgerufen waren alle deutschen Städte und Gemeinden.

Zur Teilnahme aufgerufen waren alle deutschen Städte und Gemeinden. Der Zukunftsradar Digitale Kommune für das Jahr 2018 soll Antworten zur zum aktuellen Stand der Digitalisierung in den Kommunen geben, akute Handlungsbedarfe identifizieren und mögliche Anknüpfungspunkte für den digitalen Transformationsprozess in den Kommunen bieten. Die Umfrage wurde in der Zeit vom 8. Januar 2018 bis 21. Februar 2018 durchgeführt.

Ergebnisbericht des "Zukunftsradar Digitale Kommune" für das Jahr 2018 herunterladen.

Ansprechpartner im iit
Prof. Dr. Volker Wittpahl
Tel.: +49 30 310078-5507
E-Mail:

.

 

Diese Seite teilen auf: