Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Institut für Innovation und Technik eröffnet Repräsentanz an der AHK Chile

Institut für Innovation und Technik eröffnet Repräsentanz an der AHK Chile

Das Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH richtet eine Repräsentanz an der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer (AHK) Chile ein. Ziel der neuen Repräsentanz ist, beide Partner länderübergreifend und institutionell zu vernetzen. Damit weitet das iit seine internationalen Aktivitäten aus. Unterzeichnet wurde der Kooperationsvertrag am Rande der 14. Lateinamerika-Konferenz des DIHK, die am 1. Oktober in Berlin stattfand.

Bereits seit mehr als fünf Jahren arbeitet die VDI/VDE-IT eng mit der AHK Chile in verschiedenen Projekten und Initiativen zusammen. „Diese erfolgreiche und langjährige Partnerschaft wollen wir mit der neuen iit-Repräsentanz in Chile ausbauen. In Zukunft werden wir gemeinsam als starker Dienstleister im Feld der Innovationspolitik auftreten und unseren chilenischen Auftraggebern bei innovationspolitischen Programmen, Analysen und Evaluationen beratend zur Seite stehen“, betonte Marc Bovenschulte, einer der Leiter des iit. Cornelia Sonnenberg, Hauptgeschäftsführerin der AHK, stellte heraus: „Die Kooperation ist eine große Chance, Synergieeffekte besser zu nutzen, vom Know-how des anderen zu profitieren und dabei die Innovationskraft Chiles zu stärken. Schlussendlich kommt dies dann auch der deutschen Wirtschaft wieder zugute.“

Zu den Schwerpunkten der neuen iit-Repräsentanz werden das Coaching chilenischer Unternehmen im Innovations-Management, die Unterstützung bei clusterpolitischen Vorhaben, die Entwicklung von Foresight-Prozessen sowie die weitere Beratung chilenischer Akteure zählen. Während die AHK Chile ab sofort auf die Kompetenzen eines umfassenden Expertenpools sowie das breite methodische und analytische Know-how des Instituts für Innovation und Technik zurückgreifen kann, wird das Institut in Berlin vor allem von den hervorragenden Kenntnissen der politischen Rahmenbedingungen Chiles sowie den ausgezeichneten Netzwerken seines neuen Partners profitieren.

Die Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer ist seit Jahren eine fest etablierte Größe in der chilenischen Innovationspolitik. Aufgrund ihres binationalen Charakters ist die Handelskammer hervorragend in die industrie- und wirtschaftspolitische Landschaft Chiles eingebettet und verfügt über exzellente Kontakte zu politischen Entscheidungsträgern und umfassende Kenntnisse des gesellschaftlichen Lebens in Chile.

Das iit ist eine Einrichtung der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT). Es ist ein Dienstleister für Analysen und Beratung für vorwiegend öffentliche Auftraggeber im Bereich der Innovations-, Technologie-, Forschungs- und Bildungspolitik. Dabei kann das Institut auf rund 200 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Disziplinen der Natur-, Technik- und Ingenieurwissenschaften sowie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an den Standorten Berlin, München, Dresden und Stuttgart zurückgreifen.

Weitere Informationen: iit-Repräsentanz an der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer (AHK Chile)

Ansprechpartner:
Dr. Marc Bovenschulte
Tel.: +49 30 310078-108
bovenschulte@iit-berlin.de

Die Pressemitteilung als PDF herunterladen

Diese Seite teilen auf: