Sie sind hier: Startseite / Köpfe / Dr. Anastasia Bertini, geborene Mozhova

Aufgrund einer kontinuierlichen Beschleunigung des Forschungsprozesses und immer kürzeren ‚Halbwertszeiten‘ neuer Erkenntnisse ist das Anspruchsniveau akademischer Forschung im Verlauf der letzten Jahrzehnte ständig gestiegen. Hochqualifizierter, talentierter wissenschaftlicher Nachwuchs ist daher für die (deutschen) Hochschulen wichtiger denn je.

Dr. Anastasia Bertini, geborene Mozhova

mozhova@iit-berlin.de
+49 (0) 30 310078-5674

Arbeitsschwerpunkte

  • Wissenschafts- und Hochschulforschung
  • Evaluation
  • Wissenschaftlicher Nachwuchs
  • Hochschulgovernance

Lebenslauf

Dr. Anastasia Mozhova studierte Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Sozialpsychologie  an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Université Paris-Descartes Sorbonne und Venice International University. Ihre Promotion schrieb sie zum Thema wissenschaftliche Karriereentscheidungen an der TUM School of Education. Am Institut für Soziologie der LMU analysierte sie Absolventenstudien und unterrichtete unter anderen zu den Themen Bildungssoziologie und Methoden der empirischen Bildungsforschung.

Seit März 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der VDI/VDE-IT. Ihre Schwerpunkte liegen in der Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Aktuell beschäftigt sie sich mit den Themen wissenschaftlicher Nachwuchs, akademische Karrierewege, Hochschulgovernance in Zusammenhang mit der Digitalisierung der Hochschulen.

Diese Seite teilen auf: