"Manchmal ist weniger mehr: Technik muss unterstützen, nicht dominieren."

Dr. Hartmut Strese

strese@iit-berlin.de
+49 30 310078 204

Arbeitsschwerpunkte

  • Smart Home / Smart Building
  • Smart Textiles
  • Ambient Assisted Living (AAL)
  • Autonome Sensornetze
  • Gründungsunterstützung

Lebenslauf

Dr. Hartmut Strese ist seit 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter der VDI/VDE-IT. Strese betreute und beriet Unternehmen im Rahmen der Förderungsprogramme „Mikrosystemtechnik“, „TOU“ und „Produkterneuerungsprogramm“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), das „Innovationsförderungsprogramm (IFP) “, „futour“, „Gründerwettbewerb Multimedia“ und „InnoNet“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Von September 1995 bis zum erfolgreichen Abschluss im Dezember 1999 war er Programmleiter für das IFP, dann Projektleiter „InnoNet“, „IuK Bayern“ und „Gründerleitfaden“. Er prägte den Begriff AAL und war maßgeblich am Aufbau des „AAL Joint Programme“ beteiligt. Er war German National Contact Point und Mitglied der General Assembly.

Von Mai 2010 bis 2012 war Hartmut Strese Programmleiter für den Schwerpunkt Mikrosysteme im Förderprogramm „IKT 2020“ des BMBF. Seit September 2012 ist Strese Leiter des Bereiches „Administratives Projektmanagement“. Seit mehreren Jahren ist er im Wissenschaftlichen Beirat des ITV Denkendorf sowie des ITA der RWTH Aachen aktiv, Mitglied des Programmkomitees des Techtextil Symposiums der Messe Frankfurt und des Anwenderforums Smart Textiles.

Diese Seite teilen auf: