„Innovationen entstehen in Wechselbeziehungen zwischen technologischem Fortschritt und dessen gesellschaftlicher Einbettung. Dieses Spannungsfeld impliziert Freiheitsgrade und Gestaltungsansätze, denen wir uns bewusst sein müssen, um gute und nachhaltige Entscheidungen zu treffen.“

Dr. Jan-Peter Ferdinand

ferdinand@iit-berlin.de
+49 30 310078-248

Arbeitsschwerpunkte

  • Innovative Geschäftsmodelle
  • 3D Druck und dezentrale Wertschöpfung
  • neue Technologien und Nachhaltigkeit
  • Start-Ups / Entrepreneurship
  • Digitalisierung und Arbeit
  • offene und verteilte Innovation

Lebenslauf

Jan-Peter Ferdinand studierte Technik- und Organisationssoziologie an der Technischen Universität Berlin. Nach einer zweijährigen Tätigkeit am Berliner Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) kehrte er dorthin zurück, um über Muster gemeinschaftsbasierter Innovation zu promovieren. Während eines Forschungsaufenthalts an der UC Berkeley erhob er in diesem Zusammenhang Daten von Hardware Startups, die sich aus Open Source Communities ausgründen. Seit April 2016 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der VDI/VDE-IT. Seine Forschungs- und Publikationsschwerpunkte liegen im Schnittbereich technologischer und gesellschaftlicher Wandlungsprozesse und neuen Mustern innovativen Handelns.

Diese Seite teilen auf: