Sie sind hier: Startseite / Projekte / Capacity Development Needs for Industry 4.0

Capacity Development Needs for Industry 4.0

Die vierte Industrielle Revolution, der Übergang zur Industrie 4.0, stellt auch asiatische Volkswirtschaften und Regierungen vor große Herausforderungen.

Neben der industriellen Kapazität für Industrie 4.0 spielen die jeweiligen nationalen Forschungs-, Technologie-, Bildungs- und Innovationspolitiken eine große Rolle im Hinblick auf die Bereitschaft der asiatischen Länder für die industrielle Produktion der Zukunft.

Die Asian Productivity Organization (APO, www.apo-tokyo.org) ist eine zwischenstaatliche Organisation mit Mitgliedern in 20 asiatischen Staaten.

Im Forschungsprojekt ‘Capacity Development Needs for Industry 4.0’ der APO sollen die Bedarfe für weitere Kapazitätsentwicklungen in asiatischen Ländern untersucht werden. Neben einem Überblick über die aktuelle Situation aller APO-Länder stehen (zunächst) die Länder Indien, Indonesien, Malaysia, Philippinen, Taiwan und Vietnam im besonderen Fokus, im Rahmen von vertieften Länderstudien.

Ernst Hartmann vom iit leitet als Chief Expert dieses länderübergreifende Projekt.

Projektdetails

Laufzeit

Oktober 2018 - Juni 2019

Ansprechperson

PD Dr. Ernst Andreas Hartmann

Themenfeld

Arbeit-Technik-Innovation

Diese Seite teilen auf: