Sie sind hier: Startseite / Projekte / Innovationsunterstützende Maßnahmen zum Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“

Innovationsunterstützende Maßnahmen zum Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“

Mit dem Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ setzten die Bundesregierung und die Regierungen der Länder im Jahr 2010 einen wichtigen Impuls für die Entwicklung nachfrageorientierter und bedarfsgerechter Weiterbildungsangebote an Hochschulen. Ziel von INNOVUM-OH ist es, dazu beizutragen, dass diese Dynamik aufrecht erhalten werden kann und die Ergebnisse des Wettbewerbs bundesweit vermittelt und in die Fläche überführt werden. INNOVUM-OH fußt auf den drei Säulen: 1. Identifikation von Handlungsfeldern und Vorbereitung von Aktivitäten im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung, 2. Enge Verknüpfung des Wettbewerbs mit der ‚Digitalen Agenda 2014-2017‘ der Bundesregierung und 3. Nachhaltige Etablierung der Wettbewerbsergebnisse.

Das Institut für Innovation und Technik (iit) führt die innovationsunterstützenden Maßnahmen in einem breiten Methodenmix durch, der u.a. die Erstellung von Machbarkeitsstudien sowie regionale und branchenspezifische Potenzialanalysen beinhaltet.

Projektdetails

Auftraggeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Laufzeit

Januar 2017 – Dezember 2019

Ansprechperson

PD Dr. Ernst Andreas Hartmann

Projektteam

Dr. Alexandra Shajek, Dr. Regina Buhr

Themenfeld

Bildung und Innovation

Diese Seite teilen auf: