Digitalisierung

(2016) - Bildung – Technik – Innovation
Jens Apel/ Wenke Apt/ Birgit Buchholz/ Oliver Buhl/ Anne Dwertmann/ Angelika Frederking/ Sabine Globisch/ Anett Heinrich/ Michael Huch/ Heiko Kempa/ Jochen Kerbusch/ Stefan Krabel/ Matthias Künzel/ Joachim Lepping/ Maxie Lutze/ Gerd Meier zu Köcker/ Rainer Moorfeld/ Kirsten Neumann/ Matthias Palzkill/ Kerstin Reulke/ Sandra Rohner/ Markus Schürholz/ Uwe Seidel/ Inessa Seifert/ Eike-Christian Spitzner/ Leo Wangler/ Stefan G. Weber/ Christine Weiß/ Steffen Wischmann/ Volker Wittpahl (Hrsg.)

Dieser Themenband beschäftigt sich mit Fragen der zunehmenden Automation und Vernetzung, die unseren Alltag durchdringen. Die Perspektive der Autoren erlaubt einen neuen Blick auf den Umgang und die Nutzung von Daten durch Menschen und Maschinen, sowie die Veränderung der Aufgaben und Prozesse. Die damit verbundenen Arbeitsanforderungen werden zum massiven Wandel von Berufsbildern führen, in dem einfache Tätigkeiten automatisiert und komplexe Tätigkeiten vereinfacht werden. Nicht nur das Arbeiten sondern auch das Lernen, Lehren und Forschen verändert sich durch die Digitalisierung. Die technischen Möglichkeiten wandeln die Lebenswelten mit ihren urbanen Versorgungs- und Infrastrukturen und eröffnen den Wirtschaftsräumen neue Geschäftsmodelle. Diese parallel einsetzenden Entwicklungen führen zu radikalen Umbrüchen, die in den kommenden Jahren sämtliche Aspekte der Gesellschaft verändern werden.

Das Buch ist als Open-Access-Publikation im Springer-Verlag erschienen.

PDF document icon Download 1.6 MB

Diese Seite teilen auf: