Interaktive Bibliografie: Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen

(Die interaktive Grafik steht hier in Kürze zur Verfügung.)

Der Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ hat mit seinen zwei Wettbewerbsrunden und weiteren Maßnahmen wichtige Impulse für nachfrageorientierte und bedarfsgerechte Weiterbildungsangebote an Hochschulen gegeben. Viele der im Wettbewerb geförderten Projekte haben Anrechnungsverfahren weiterentwickelt, in denen Kompetenzen anerkannt werden sollen, die nicht an einer Hochschule erworben wurden. Ziele von Anrechnung sind beispielweise:

  • Anreize für nicht-traditionelle Studierende, eine hochschulische Weiterbildung aufzunehmen
  • mehr Wertschätzung für im beruflichen Kontext erbrachte Lernleistungen
  • weniger Aufwand, wenn Kenntnisse und Fähigkeiten, die in beruflicher Bildung oder im Arbeitskontext erworben wurden, an der Hochschule belegt werden müssen
  • idealerweise auch eine Minimierung des Studienaufwandes (Workload) sowie
  • weniger Kosten von weiterbildenden Studienangeboten

Im Rahmen des Wettbewerbs sind eine Vielzahl von Publikationen entstanden, die sich in unterschiedlicher Tiefe und zu vielfältigen Fragestellungen mit der Anrechnungsthematik befassen. Um diese zugänglich zu machen und zu strukturieren, hat das Institut für Innovation und Technik (iit) nicht nur eine Bibliografie mit systematisierten Erläuterungen erstellt (LINK zum kostenfreien Download), sondern auch eine interaktive Darstellung entwickelt. Einbezogen wurden Veröffentlichungen in Textform, jedoch keine Poster, Präsentationen, Werbematerialen oder Ordnungen. Die Publikationen eint, dass sie auf den im Rahmen der Veröffentlichungspflicht erstellten Publikationslisten der Projekte aufgeführt werden, im Rahmen der Wissenschaftlichen Begleitung des Wettbewerbs entstanden sind oder einen Förderhinweis auf den Wettbewerb enthalten.