iit-Themenband erschienen

Klima und Green Deal –
was geht noch?

Im Band „Klima. Politik & Green Deal – Technologie & Digitalisierung – Gesellschaft & Wirtschaft“ betrachten iit-Expert:innen schlaglichtartig verschiedenste Aspekte des Themenkomplexes Klima und Nachhaltigkeit. Er ist im Verlag Springer Vieweg erschienen.

Förderung für Unternehmen

Wer erhält die Forschungszulage?

Unternehmen können Aufwendungen für Forschung und Entwicklung steuerlich geltend machen. Doch für welche Unternehmen kommt die Förderung in Frage und welche Bedingungen müssen erfüllt sein? Bei der Antwort hilft der Forschungszulagenrechner des iit. 

iit-Tagungsband erschienen

Digitale Souveränität in der Wirtschaft

Was bedeutet digitale Souveränität am Arbeitsplatz, für die Menschen, Unternehmen und für den Standort Deutschland? Diese Fragen stehen bei dem Tagungsband zum iit-Symposium „Digitale Souveränität in der Wirtschaft – innovative Impulse im Maschinenbau“ im Mittelpunkt.

TRANSFORM LOCAL

Wie lebenswert sind Smart Cities?

Im Wettbewerb um Lebensqualität und Standortattraktivität wird von Kommunen heute viel erwartet. Unter dem Label „Transform Local“ bietet das iit gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) Beratung zu passgenauen Lösungen im Kontext der Digitalisierung von Kommunen an.

Rahmen- und Arbeitsbedingungen

Frauen in der Internetwirtschaft

Basierend auf einer Studie gibt das iit aus der Perspektive des Geschlechterverhältnisses betrachtet Empfehlungen, die sich in erster Linie an Unternehmen der Internetwirtschaft, aber auch an die Politik richten.

Künstliche Intelligenz

78 Prozent lehnen KI am Arbeitsplatz ab

Übernehmen Computer künftig unsere Arbeit? Und falls ja – was tun wir dann? In einer gemeinsamen Online-Umfrage mit der Technology Review zum Thema „Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit“ haben wir nach Ihrer Meinung gefragt.

INSTITUT FÜR INNOVATION und Technik

Expertise. Erfahrung. Neutrale Beratung.

Das Institut für Innovation und Technik (iit) bearbeitet Fragen rund um technologische und nicht-technologische Innovationen im Spannungsfeld von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Dies erfolgt über Analysen in Form von Evaluationen, Begleitforschungen und Studien.
Das iit ist ein neutraler, zertifizierter Partner für öffentliche Auftraggeber – Ministerien, Länder und Kommunen – ebenso wie für Unternehmen und Organisationen.
Unsere Analysen basieren auf wissenschaftlichen Methoden, fundierter Expertise für technische Themen sowie umfassenden Erfahrungen im Kontext von Innovationspolitik, -prozessen und -systemen.

Crisis Science Project (CRISP)

Crisis Science Project (CRISP) In Krisensituationen ist eine schnelle Reaktionsfähigkeit gefragt. Um adäquate Maßnahmen und Strategien der Krisenbewältigung entwickeln...

Symposium „Digitalisierung souverän gestalten II“

Agenda 30.11.2021 Vernetzt und frei? Erhalt und Ausbau von Handlungsspielräumen in digitalisierten Wertschöpfungsnetzwerken Zugang zur Veranstaltung:...

Technologieradare

Technologieradar Ein Service der Begleitforschung zu den BMWi-Programmen "Innovationswettbewerb Künstliche Intelligenz" und "Smarte Datenwirtschaft"Mithilfe des...

Geschäftsmodell-Coaching für den Erfolg im Markt

Wir führen Forschungsvorhaben zu einem nachhaltigen Erfolg, indem wir bei allem abseits der Technologieentwicklung unterstützen.GrundverständnisOb in etablierten...

Auf in die Zukunft mit Visual Roadmaps

Auf in die Zukunft mit Visual Roadmaps Was ist die Visual-Roadmap-Methode? Die vom iit entwickelte Methode eignet sich besonders für die Vorausschau und Identifizierung...

Cluster

Cluster- und Netzwerkevaluation (CNE)CNE ist ein Instrument zur Evaluation von Netzwerken und Clustern. Es bezieht sich auf die Clusterpolitik selbst, das...

Mikrofon

iit-Experten zu Klimafragen in den Medien

iit-Experten zu Klimafragen in den MedienDie Nachfrage nach Expertise aus unterschiedlichen Perspektiven zu Klimafragen steigt. Zuletzt waren die iit-Experten Prof. Dr....

Carbonstrukturen

Fokus: Leichtbau

Fokus: LeichtbauBereits in der Antike wurden Prinzipien des genutzt, um Amphitheater oder Aquädukte zu bauen. Damals waren oft knappe Materialien oder Ästhetik die...