Foresight für Evaluationen nutzbar machen

Wie sich Methoden der Zukunftsvorausschau gewinnbringend in der Evaluation einsetzen lassen

Sonja Kind, Jan Wessels

Evaluation und Foresight sind getrennte Arbeitsgebiete, die sich unabhängig voneinander entwickelt haben. Beide Ansätze spielen eine wichtige Rolle bei der Analyse und Gestaltung von Innovationspolitik, bis jetzt werden sie allerdings noch nicht ausreichend zusammengedacht. Dabei haben prospektive Methoden das Potenzial, die Programmsteuerung – besonders von komplexen Programmen – zu verbessern. Foresight-Methoden können perspektivisch vielfältig und zu unterschiedlichen Zeitpunkten bei Evaluationen im Lauf des Politikzyklus Einsatz finden: bei der Konzeption (Ex-ante-Evaluation), im Verlauf von Maßnahmen (Zwischenevaluation) und nach deren Abschluss (Ex-post-Evaluation).