Neuromorphe Chips: Künstliche Gehirne aus Silizium?

iit-kompakt 03

Korbinian Schreiber

Obwohl Computer viel schneller und genauer rechnen können als wir, haben wir ihnen doch in vielerlei Hinsicht einiges voraus. Beispielsweise lenken wir riesige SUVs durch den Feierabendverkehr, durchschauen komplexe politische Zusammenhänge oder schicken Roboter zum Mars. Verdanken tun wir diese Fähigkeiten unserem Gehirn, das unsere Gedanken mit Hilfe von ca. 100.000.000.000 Nervenzellen auf geordnete Bahnen lenkt. Mit neuromorphen Chips versuchen Forscher:innen, genau diese biologischen Funktionsweisen und Abläufe nachzuahmen, um damit intelligente Computersysteme für die Zukunft zu entwickeln.