Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Profilbildung durch Transfer: Neue Entwicklungsmöglichkeiten für Hochschulen

Profilbildung durch Transfer: Neue Entwicklungsmöglichkeiten für Hochschulen

(2015) - iit perspektive 25
Lena Ulbricht/ Martina Kauffeld-Monz/ Miriam Kreibich

Hochschulen stehen aktuell vor vielfältigen Herausforderungen: Sie nehmen immer mehr Aufgaben und Funktionen wahr (Lehre, Forschung, Transfer in Wirtschaft und Gesellschaft). Dem gegenüber steht ein zunehmender Wettbewerb um Studierende, Wissensschaffende und finanzielle Mittel sowie Veränderungen im Hochschulsystem als Ganzem. Bislang gab es nur wenige Modelle zur Profilbildung von Hochschulen, beispielsweise die Orientierung an Vorbildern wie Harvard oder das Streben nach Forschungsexzellenz wie im Kontext der Exzellenzinitiative. Doch es gibt viele weitere Möglichkeiten, wenn Hochschulen sich profilieren wollen. In der iit-perspektive Nr. 25 werden – mit Fokus auf der Verknüpfung von Profilbildungs- und Transferstrategien – Potenziale einer funktionalen Differenzierung der deutschen Hochschullandschaft jenseits dieser klassischen Profilbildungsstrategien aufgezeigt, anhand von Praxisbeispielen illustriert sowie Ansatzpunkte für eine Förderung angeführt.

PDF document icon Download 1.5 MB

Diese Seite teilen auf: