„Initiative Effizienz“ der Stadt Dortmund

Das Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE-IT hat für die Wirtschaftsförderung Dortmund im Rahmen der „Initiative Effizienz“ eine handlungsorientierte Potenzialanalyse erstellt mit dem Ziel, den Wirtschafts- und Technologiestandort Dortmund am Markt der Effizienz fördernden Zukunftstechnologien exponiert zu positionieren. Basierend auf einer fundierten Standortanalyse unter Einbeziehung relevanter Stakeholder aus Wirtschaft und Wissenschaft wurden vier Schwerpunktthemen – Energie, Ressource, Mobilität, Simulation – identifiziert, die an den Stärken der Dortmunder Unternehmens- und Hochschullandschaft anknüpfen. Darüber hinaus hat das iit ein Benchmarking der Stadt Dortmund mit Top-Regionen im Detail (Stuttgart, München, Baden-Württemberg und Hamburg), mit direkten Wettbewerbern im Rheinland/Ruhrgebiet und technologiegetriebenen Initiativen durchgeführt, um Dortmund thematisch und perspektivisch im Umfeld der potenziellen Wettbewerber zu positionieren. Das iit hat sich dabei von den aktuellen Ergebnissen der Cluster-Forschung (2010) leiten lassen und ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass am Standort für das jeweilige Schwerpunkthema sowohl Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette als auch Gründer:innen vorhanden sind.

Laufzeit

Januar 2009 – September 2010

Auftraggeber

Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund

Kontakt

Dr. Simone Ehrenberg-Silies

+49 30 310078-187