SozialraumDigital – Konzept zur Analyse und Gestaltung des Themas

Eine ganzheitliche und synergetische Betrachtung zentraler Themen für die Menschen in einer digitalen Gesellschaft steht im Mittelpunkt der Konzeptentwicklung. Dabei gilt es vor allem, die Chancen der Digitalisierung und des technologischen Fortschritts für die Gestaltung eines modernen, befähigenden und inklusiven Sozialraums zu nutzen. Ein Sozialraum beschreibt dabei den individuellen Aktionsradius, dessen Ausdehnung variabel ist. Zu ihm zählen die Wohnung und der öffentliche Raum, in dem regelmäßige Aktivitäten und Interaktionen des tägliches Lebens stattfinden (z. B. Freund:innen, Familie, Freizeit, Arbeit, Sport oder Konsum). Menschen jeden Alters möchten in ihrer vertrauten Umgebung und ihrem Quartier leben, weil sich hier Selbstbestimmung, Teilhabe und gegenseitige Hilfe bestmöglich realisieren lassen.

Laufzeit

Dezember 2015 – Februar 2016

Auftraggeber

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Kontakt

Christine Weiß

+49 30 310078 184