Innovation erfordert Kreativität und analytisches Denken, aber vor allem Mut! So können visionäre Szenarien zur Realität werden.

Corinne Büching

bueching@iit-berlin.de
+49 (0) 30 310078-5687

Arbeitsschwerpunkte

  • FabLab & Makerbewegung                             
  • Digitalisierung & Bildung
  • Science and Technology Studies
  • Qualitative Methoden und Methodologie
  • Human Factors

Lebenslauf

Corinne Büching studierte Sozialwissenschaften an den Universitäten Göttingen und Leiden (Niederlande). Sie ist seit Juli 2017 Beraterin für Digitalisierungsprozesse an Hochschulen am Institut für Innovation und Technik (iit). Sie durchdringt Probleme, mit denen sich eine Hochschule im digitalen Zeitalter konfrontiert sieht und kennt die Chancen, die eine digitale Hochschule für alle Menschen eröffnet. Durch ihre mehrjährige Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Arbeitsgruppe Digitale Medien in der Bildung (Universität Bremen) und am Zentrum für Technik und Gesellschaft (TU Berlin) hat Corinne Büching weitreichende Erfahrung im Projektmanagement, Forschungsdesign und in der öffentlichkeitswirksamen Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse gesammelt. Vor allem die Themen FabLabs und Maker-Kultur faszinieren sie. Menschen beim Selbermachen eines 3D-Druckers zu beobachten zeigt, wie durch Ausprobieren und Kreativität neue Lernwege entstehen. Wenngleich diese auch manchmal in Sackgassen enden – sie können ebenso der Anfang von Visionen sein. Digitale Medien sind dabei mehr als nur Werkzeug, sie sind Gestaltungsmedium mit Identifikationspotential. In Verbindung mit Kreativität sind Technologien für sie der Schlüssel zu Innovation.

Veröffentlichungen

Diese Seite teilen auf: