Rudy Laubstein

„Eine nachhaltige Gestaltung der Welt von morgen startet mit den neuen Ideen von heute. Kommunikation und Förderung mutiger, kreativer Denkansätze bilden die Basis für eine effektive Umsetzung der Idee zur tatsächlichen Innovation."

Arbeitsschwerpunkte

  • Werkstofftechnologien, Werkstofftechnik, Werkstoffanalyse
  • Additive Fertigung und Fügetechnologien
  • Leichtbau
  • Nachhaltige Materialien
  • Beratung und Förderung von Netzwerken sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekten

Lebenslauf

Rudy Laubstein studierte Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie an der TU Bergakademie Freiberg und TU Sofia. Nach seinem Abschluss arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Bergakademie Freiberg in der Arbeitsgruppe Randschichttechnik in den Fachgebieten Werkstoffanalyse, Additive Fertigung und Elektronenstrahlschweißen von Stahl- und Aluminiumlegierungen. Als stellv. Projektleiter in der Projektträgerschaft „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) liegt sein Fokus heute auf der Förderung von nationalen und internationalen technologieübergreifenden Netzwerken und marktnahen Forschungsprojekten.

Publikationen

^
^
Laubstein, Rudy ; Halbauer, Lars ; Martin, Stefan ; Klemm, Volker ; Zenker, Rolf ; Buchwalder, Anja ; Biermann, Horst (2019): Quality of dissimilar welded particle-reinforced TRIP/TWIP steels generated by electron beam braze-welding
^
Halbauer, Lars ; Laubstein, Rudy ; Radajewski, Markus ; Buchwalder, Anja ; Krüger, Lutz ; Biermann, Horst (2018): Electron Beam Welding and Characterization of Dissimilar Joints with TWIP Matrix Composites.